Letzte Änderung: 27. September 2012

Sommersemester 2004

Vorlesung Strafrecht Grundkurs II – Allgemeiner Teil 2 (zusammen mit Prof. Dr. G. Werle)

Montags von 14 bis 16 Uhr und dienstags 10 bis 12 Uhr in Raum UL 6, 2116 (Audimax)

Die Veranstaltung knüpft an den Grundkurs I an. Fallbezogen und systematisch werden weitere wesentliche Institute des Allgemeinen Teils des Strafrechts behandelt: Versuch und Rücktritt, Täterschaft und Teilnahme, Fahrlässigkeit und Unterlassen. Im zweiten Teil der Vorlesung werden die Delikte gegen die Person (Tötungsdelikte, §§ 211 ff. StGB, Körperverletzungsdelikte der §§ 223 ff. StGB u.a.) sowie die Delikte gegen die Allgemeinheit (Aussagedelikte, §§ 153 ff. StGB, Verkehrsdelikte, §§ 315 ff. StGB u.a.) behandelt. Vorlesungsbegleitend finden Arbeitsgemeinschaften statt.

Vorlesung Strafrecht Grundkurs III – Straftaten gegen Persönlichkeitswerte und Gemeinschaftswerte

Donnerstags von 9 bis 12 Uhr in Raum UL 6, 2116 (Audimax)

Die Vorlesung knüpft an die Veranstaltung Strafrecht Grundkurs II (Allgemeiner Teil 2) und mit den "Delikten gegen die Person" (Tötungsdelikte, Körperverletzungsdelikte, Freiheitsdelikte und Beleidigungsdelikte) sowie den Delikten gegen die Allgemeinheit (Aussagedelikte, Brandstiftung, Verkehrsdelikte u.a.) einige zentrale Tatbestände des Besonderen Teils. Am Ende des Semesters wird eine Semesterabschlussklausur geschrieben. Vorlesungsbegleitend finden Arbeitsgemeinschaften statt. Zu weiteren Information über Inhalt und Literaturempfehlungen vgl. die begleitendenArbeitsblätter zur Vorlesung »Strafrecht BT« Nr. 1 bis 15 und Nr. 43 bis 58.

Strafrechtliches Seminar: Ausgewählte Probleme des Nebenstrafrechts

Donnerstags von 18 bis 20 Uhr in Raum UL 9, 210 (Altes Palais)

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Wandtke wird ein Seminar zu den derzeit relevantesten Problemen aus den nebenstrafrechtlichen Bereichen angeboten. Neben der Auseinandersetzung mit allgemeinen Fragen hinsichtlich des deutschen Nebenstrafrechts (Sinn, Funktion und Berechtigung) und dessen Beziehung zum StGB, sollen insbesondere auch konkrete Probleme des Nebenstrafrechts behandelt werden. Je nach dem zu bearbeitenden Thema werden u.a. die Bereiche Urheberstrafrecht, Betäubungsmittelstrafrecht, Vereinsstrafrecht, Ausländerstrafrecht, Steuerstrafrecht und Waffenrecht zu betrachten sein.

Seminarankündigung

Repetitorium im Strafrecht AT

Freitags von 8 bis 12 Uhr in Raum UL 6, 1115 (»Kino«) vom 26. April bis zum 28. Mail 2004

Das Repetitorium im Strafrecht ist auf zwei Semester angelegt, wobei im Sommersemester jeweils der Allgemeine Teil und im Wintersemester der Besondere Teil des Strafrechts behandelt wird. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Klaus Geppert von der Freien Universität Berlin statt und findet in den ersten Semesterhälfte an der Humboldt-Universität, in der zweiten Semesterhälfte dann an der Freien Universität statt. Es werden die zentralen Rechtsinstitute des Strafrechts unter Berücksichtigung Ihrer Bedeutung für das Erste Juristische Staatsexamen erörtert und dabei auch und vor allem neueste Rechtsprechung ausgewertet.