Letzte Änderung: 27. September 2012

Wintersemester 2005/2006

Vorlesung Strafrecht Grundkurs I - Allgemeiner Teil 2 (1. Semester)

Dienstags von 10 bis 12 Uhr und mittwochs von 12 bis 14 Uhr in Raum UL 6, 1115 (»Kino«)

Der Grundkurs behandelt einführend die Grundzüge des Strafrechts in seiner historischen, gesellschaftlichen und dogmatischen Entwicklung. Sodann stehen die vorsätzlichen Begehungsdelikte im Mittelpunkt der Vorlesung (Tatbestandslehre, Rechtfertigungsgründe, Entschuldigungsgründe, Versuch und Rücktritt). Ferner wird die Methode der Bearbeitung von Strafrechtsfällen vermittelt.

Literatur: Baumann/Weber/Mitsch, Strafrecht Allgemeiner Teil, 11. Aufl., 2003; Heinrich, Strafrecht Allgemeiner Teil I, 2005; Kühl, Strafrecht Allgemeiner Teil, 5. Aufl., 2005; Wessels/Beulke, Strafrecht Allgemeiner Teil, 34. Aufl., 2004

Mündliche Prüfungssimulation im Strafrecht

Mittwochs von 16 bis 18 Uhr in Raum BE 1, 139a (»Kommode«)

In insgesamt 15 Sitzungen werde ich jeweils eine Stunde lang vier bis fünf zuvor ausgeloste Kandidat/inn/en vor dem Rest des Auditoriums »prüfen« und den Verlauf der Prüfung anschließend mit sämtlichen Anwesenden besprechen.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an diejenigen Studierenden, die im Januar oder Juli nächsten Jahres mündliche Prüfung haben. Teilnehmer/innen, die sich erst in den Anfängen der Prüfungsvorbereitungen für das Staatsexamen befinden, sind aber selbstverständlich auch gerne willkommen. Die Veranstaltung dürfte für Examenskandidat/inn/en insbesondere deshalb von höchstem Interesse sein, da sie einen Einblick in die mündliche Prüfung an sich und die hier geprüften Themen gibt. Andererseits kann es aber auch durchaus nützlich sein, sich vor dem »Ernstfall« einmal selbst in der Situation des/der »Geprüften« befunden zu haben.

Forschungskolloquium - Aktuelle Fragen des Strafrechts

Das Seminar beschäftigt sich mit den aktuellen Fragen und Problemen des Strafrechts. Die Veranstaltung dient dazu, Doktorandinnen und Doktoranden ein Forum zu bieten, den Stand und die vorläufigen Ergebnisse ihrer Arbeiten zu präsentieren und gemeinsam mit den übrigen TeilnehmerInnen zu diskutieren. Das Seminar richtet sich vor allem an junge WissenschaftlerInnen mit abgeschlossenem studium, die im Bereich des Strafrechts promovieren (möchten), sowie an LL.M.-Studierende mit entsprechendem Interessenschwerpunkt.